Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2014

S Einführung in die Übersetzungspraxis, Kurs 2

Lothar Görke

Kurzname: 06.008.0052
Kursnummer: 06.008.0052
Inhalt der Veranstaltungen

Kurzbeschreibung:
Inhalt der Lehrveranstaltung

Beschreibung:
Dieses Übersetzungspropädeutikum ist konzipiert als Heranführung an die historischen Entwicklungen und Zusammenhänge der Translationswissenschaft. Mit Hilfe des Arbeitsbuches Übersetzungstheorien [2011] von Radegundis Stolze werden Grundkenntnisse und Grundlagen zur - sowie ein Überblick über die - Geschichte und Theorie der Übersetzungswissenschaft vermittelt. Die Hauptleistungen der Teilnehmer/innen dieses Propädeutikums werden bestehen in der intellektuellen Auseinandersetzung mit anspruchsvollen Texten und Denkansätzen, und zwar folgendermaßen: 1. in einem mündlichen Vortrag über ein von Ihnen selbst gewähltes Thema aus dem obigen Buch (Semester-Programm & Referat-Themen werden in der ersten Sitzung am 24.4. verbindlich bekannt- bzw. vergeben.), 2. in der schriftlichen Ausarbeitung des erwähnten Vortrags u. 3. in der Absolvierung eines Semester-Abschluss-Tests (am 24.7.) über den Inhalt des genannten Buches. Weiteres: s. Vertiefungshinweise

Weitere Informationen

Informationen

Kurzbeschreibung:
Informationen

Beschreibung:
Abwesenheit aus zwingenden Gründen: Aufgrund der für BA- und MA-Lehrveranstaltungen vorgeschriebenen Anwesenheitspflicht ist die Befreiung von einer Propädeutikums-Sitzung nur dann möglich, wenn eine schriftliche Entschuldigung vorliegt. Ein zweimaliges Fehlen bedarf eines ärztlichen Attests. Dasselbe gilt für die Abwesenheit am Tag des mündlichen Vortrags. Studierende, die das Propädeutikum ohne triftige Gründe nicht regelmäßig besuchen und somit das Semesterprogramm gefährden, erhalten keinen Leistungsnachweis. Letzter Abgabe-Termin für die schriftliche ausgearbeitete Fassung: 15. August 2014

Weitere Informationen

Vertiefungshinweise

Kurzbeschreibung:
Vertiefungshinweise

Beschreibung:
Die Beschäftigung mit grundlegenden Theorien der Übersetzungswissenschaft fördert das Verständnis von Prozessen und Mechanismen übersetzungswissenschaftlicher Theoriebildung und soll darüber hinaus als Vorbereitung auf weiterführende übersetzungswissenschaftliche Lehrveranstaltungen und mündliche Prüfungen dienen. Der Schwerpunkt des Propädeutikums liegt auf der Geschichte des Übersetzens als Übertragung vielschichtiger Texte im Rahmen gesellschaftlicher Situationen, auf der Einwirkung außersprachlicher Faktoren, auf produkt- und prozess-orientierter Betrachtung und Untersuchung des Denkens und Handelns von Übersetzenden. Die (schriftlich ausgearbeiteten) Referate sollten inklusive des Deckblatts, Inhalts- und Literaturverzeichnisses ca. 5 Seiten umfassen, auf Deutsch abgefasst werden und sind spätestens am 15. August 2014 einzureichen. Für Ihren mündlichen Vortrag habe ich jeweils ca. 20-30 min eingeplant (je nach Teilnehmer/innen-Zahl variabel). s. a. Informationen

Weitere Informationen

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt
24.04.2014 (Donnerstag)08.00 - 09.30 UhrA.236 Arbeitsraum
8511 - FAS Hauptgebäude
08.05.2014 (Donnerstag)08.00 - 09.30 UhrA.236 Arbeitsraum
8511 - FAS Hauptgebäude
15.05.2014 (Donnerstag)08.00 - 09.30 UhrA.236 Arbeitsraum
8511 - FAS Hauptgebäude
22.05.2014 (Donnerstag)08.00 - 09.30 UhrA.236 Arbeitsraum
8511 - FAS Hauptgebäude
12.06.2014 (Donnerstag)08.00 - 09.30 UhrA.236 Arbeitsraum
8511 - FAS Hauptgebäude
26.06.2014 (Donnerstag)08.00 - 09.30 UhrA.236 Arbeitsraum
8511 - FAS Hauptgebäude
03.07.2014 (Donnerstag)08.00 - 09.30 UhrA.236 Arbeitsraum
8511 - FAS Hauptgebäude
10.07.2014 (Donnerstag)08.00 - 09.30 UhrA.236 Arbeitsraum
8511 - FAS Hauptgebäude
17.07.2014 (Donnerstag)08.00 - 09.30 UhrA.236 Arbeitsraum
8511 - FAS Hauptgebäude
24.07.2014 (Donnerstag)08.00 - 09.30 UhrA.235 Hörsaal;A.236 Arbeitsraum
8511 - FAS Hauptgebäude
24.07.2014 (Donnerstag)08.00 - 09.30 UhrA.235 Hörsaal;A.236 Arbeitsraum
8511 - FAS Hauptgebäude

Semester: SoSe 2014